Nachhaltigkeit

Nachhaltiges Arbeiten ist seit dem Start im Jahr 2014 ein fester Bestandteil des Café Marcel.

Prozesse werden kontinuierlich hinterfragt, um den täglichen Cafébetrieb möglichst nachhaltig zu gestalten. Deshalb setzen wir, wo möglich, auf regionale Produkte: Unsere frische Bio-Milch kommt von Schwarzwaldmilch, die Brote von der Traditionsbäckerei Pfeifle und unsere Fleischwaren von der Metzgerei Linder. Auch bei den übrigen Zutaten achten wir auf gute Qualität und eine nachhaltige Produktion, z. B. bei unseren über 3.500 Bio-Eiern, die wir jedes Jahr für Kuchen und Co. benötigen.

2021 haben wir während unserer Sanierung eine Milchzapfanlage eingeführt. Das erspart täglich mehrere 1-Liter-Milchverpackungen ein, weil die Milch jetzt direkt aus 10-L-Eimern kommt. Das macht viel aus, da die beliebtesten Kaffeegetränke zu mehr als 2/3 aus Milch bestehen.

Damit unsere Maschinen nachhaltiger laufen, beziehen wir unseren Strom von den Stromrebellen Schönau. Das Unternehmen Elektrizitätswerke Schönau ist nach der Tschernobyl-Krise im Jahr 1986 aus einer Bürgerinitiative hervorgegangen. Unser Kassenbondrucker arbeitet mit recycelbaren Papierbons, die frei von schädlichen Inhaltsstoffen sind. Außerdem gibt es den Bon jetzt auch digital, um Papiermüll direkt zu vermeiden. Für die Teamshirts setzen wir auf faire Produktion und tierfreundliche Materialien. Shirt Waiter bedruckt sie für uns schadstofffrei und das regionale Unternehmen Noah Stickdesign übernimmt die Stickarbeit.

Weil Nachhaltigkeit nicht nur hinter der Kasse bei uns, sondern auch vor der Kasse bei unseren Kund:innen zählt, machen wir alle Gäste auf unser Mehrweggeschirr aufmerksam. Die praktischen Behälter Recup und Rebowl sehen schick aus und eignen sich perfekt, wenn du dein Getränk oder Essen mitnehmen willst.